• DLSSLP

Äscher wird zu Starbucks-Filiale


Nur knapp eine Woche nach der Kündigung des aktuellen Pachtvertrages übernimmt Starbucks das beliebte Berggasthaus im Kanton Appenzell-Innerrhoden. "Starbucks hat ein durch und durch urbanes Image, nun wollen wir uns auch bei der ländlichen Bevölkerung bekannt und beliebt machen", verrät uns Kevin Johnson, CEO von Starbucks. Deswegen werden neue Kaffespezialitäten lanciert, wie etwa die "Schale Chäsflada" oder der "Frappuccino Biberli". Ein Multikonzern in den Schweizer Bergen, wie das ankommt, bleibt abzuwarten.

327 Ansichten